Sieben Tipps vom Sieger

Sieben Tipps vom Sieger

7. Mai 2018 Alles lesen Schneller auf 10 km 0

Mit einer Zeit von 1:14 Stunden hat Jörg Schaller aus Bindlach den Fun Run 2017 gewonnen. Das hier sind seine Tipps:

  • Ohne Lust macht Training keinen Sinn. Übertraining und Verletzungen drohen. Lieber ein paar Tage pausieren und mit Elan zur Tat schreiten.
  • Durchhalten. Es dauert Jahre, bis Knochen, Bänder und Sehnen so gewachsen sind, wie es die Muskeln in kurzer Zeit tun. Mit zunehmenden Alter empfinde es der Kopf außerdem nicht mehr als Belastung, nach der Arbeit 25 Kilometer weit zu laufen.
  • Ohne Intervalltraining keine Schnelligkeit. Und Intervalle, die nicht weh tun, sind keine Intervalle.
  • Wer viel trainiert, braucht weniger Pausen. Der Körper regeneriert auch bei langen langsamen Läufen.
  • Im Wettkampf langsam starten. Beim Start ist so viel Adrenalin im Körper, dass der Läufer denkt, die Luft hält ewig. Nach zwei bis drei Kilometern baut das Adrenalin aber ab.
  • Beim Halbmarathon bis Kilometer 12 den vorgenommenen Schnitt laufen, dann wenn möglich langsam steigern, frühestens ab Kilometer 16 zum Schlussspurt ansetzen.
  • Bei Hitze den Kopf oder den ganzen Körper nass machen und auskühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.